In Memoriam Wolfgang Back

Wir trauern um einen besonderen Menschen: Wolfgang Back war nicht nur langjähriger Bürgermeister von Bad Bocklet, sondern auch ein echter Förderer seiner Gemeinde. Seit seiner ersten Wahl 2002 wurde er zweimal im Amt bestätigt und war sechszehn Jahre lang im ständigen Einsatz für Bad Bocklet. Er wurde von allen sehr geschätzt, vor allem für seine unbürokratischen Lösungen, die für einen Politiker ungewöhnlich schienen. Sein persönlichen Engagement und seiner Konzeptentwicklung ist es zu verdanken, dass das Gesundheitszentrum im Kleinfeldlein realisiert werden konnte. Neben einer großen Arztpraxis konnten sich Patienten dort über eine neue Physiopraxis und eine Logopädie freuen. Auch die Versorgung der älteren Mitmenschen lag Wolfgang Back am Herzen: Mit der Umsetzung des Seniorenheims, der Tagespflege sowie einer Wohngemeinschaft für Intensivpflege wurden neue Wege beschritten.

Viel zu früh von uns gegangen

Wer Wolfang Back privat kennenlernen durfte, der weiß, dass der Hobbygärtner nicht nur großes Geschick im Umgang mit Menschen und Zahlen hatte, sondern sich auch auf Pflanzen verstand. Zudem gehörte das Singen zu seinen Hobbys. Wolfang Back wurde am 5.8.1951 in Windheim geboren. Er wuchs mit vier Geschwistern auf und war schon früh in zahlreichen Vereinen aktiv. Nach seiner Lehre als Bankkaufmann arbeitete er in Münnerstadt, ehe er 2002 das erste Mal zum Bürgermeister gewählt wurde. Er war zwei Mal verheiratet und hatte insgesamt drei Kinder. Seinen ältesten Sohn verlor er 2009 im Alter von nur 20 Jahren.  Wolfgang Back erlag dem Krebs am 25.4.18. Wir trauern mit Wolfgangs Back Familie, seiner Tochter sowie seinem Sohn und seiner langjährigen Lebensgefährtin Brigitte Junge.

Seine Verdienste
um Bad Bocklet werden bleiben

Im September 2016 musste Wolfgang Back sein Bürgermeisteramt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Bis zuletzt hatte er jedoch seinen Sitz im Kreistag behalten. Noch zu Lebzeiten würdigte ihn die Gemeinde mit der Verleihung der goldenen Bürgermedaille für seine Dienste. Die Zeremonie beim Neujahrsempfang 2018 sollte einer von Wolfang Backs letzten öffentlichen Auftritten werden. Auch wenn er den Kampf gegen den Krebs im Alter von 66 Jahren verloren hat, wird er uns allen als leidenschaftlicher Amtsinhaber und Mensch in Erinnerung bleiben. Wir alle spürten, dass die Leitung der Gemeinde für ihn mehr war als ein Job – es war sein Leben. Seinem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass das Gesundheitszentrum unbürokratisch und schnell umgesetzt werden konnte.  Wir haben höchsten Respekt vor seiner Lebensleistung für die Gemeinde Bocklet und schließen uns tief bewegt den zahlreichen Trauerbekundungen an, die davon zeugen, welch große Vorbildfunktion Wolfgang Back als Bürgermeister und Mensch hatte.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Interessante Beiträge

Meet& Grill

Meet& Grill Mit einem herzlichen Lachen auf dem Gesicht begrüßte Michael Wehner seine Mitarbeiter an

MITARBEITER EIN LICHT FÜR SENIOREN

Wir sagen DANKE an alle unsere Mitarbeiter zu Weihnachten mit einer Tüte für die Sinne.

Fleißige Weihnachtswichtel vom Fahrdienst der Tagespflege halfen mit, die Papiertüten mit nachhaltigen Produkten zu füllen. Impulse zur Ruhe und dem Wunder der Weihnacht wurden mit Düften und Dingen für Leib und Seele erlebbar gemacht.

Immer wieder spüren wir als Unternehmen, dass unsere Mitarbeiter mit ihrem Licht soviel Freude, Frieden und Liebe in die Pflege geben und so die Philosophie unseres Unternehmens leben.

SEI DABEI!

SEI DABEI

Der Pflegeberuf als sicherer Arbeitsplatz, mit guten Arbeitsmarktchancen, mit vielen sehr abwechslungsreihen und interessanten Arbeitsfeldern und vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten.