Neue Azubis im Firmenverbund Wehner

Seit 1.9.2015 kann sich das Seniorenheim am Saaleufer und Rhönblick über sechs neue Auszubildende in der Altenpflege und Altenpflegehilfe freuen. Zwei weitere Azubis befinden sich derzeit im zweiten Lehrjahr. Geschäftsführer Michael Wehner ist die Ausbildung neuer Mitarbeiter eine Herzensangelegenheit: „Die Altenpflege ist ein sehr schöner Beruf, weil sich Menschen aller Generationen auf Augenhöhe begegnen können. Es ist mir immer eine große Freude, wenn junge Menschen bei uns ihre Begeisterung für den Beruf entdecken.“ Besonders gute Erfahrungen hat der Betrieb im letzten Jahr gemacht hat. So gelang es drei Auszubildenden, ihr Examen mit sehr gutem Ergebnis abzuschließen, zwei davon im Seniorenheim und eine davon im Pflegedienst Wehner.

Ein Grund dafür ist das Ausbildungskonzept des Firmenverbunds, das auf einer besonders umfassenden Begleitung der Auszubildenden fußt. Zum einen erwerben die Azubis in der Berufsschule das für ihre Arbeit notwendige Fachwissen. Zum anderen werden sie von erfahrenen Fachkräften so geduldig wie möglich eingewiesen. Auf diese Weise lernen die Auszubildenden souverän mit Stresssituationen umzugehen und gleichzeitig bereitet ihnen der Beruf so größere Freude. Darüber hinaus hat der Firmenverbund Wehner zu einer besseren Verzahnung von Theorie und Praxis zwei Schülercoaches freigestellt, Maria Gerling-Tillmann und Daniela Hölzner. Ihre Arbeit ist für die Ausbildung sehr wichtig, wie Gerling-Tillmann betont:

„Die Azubis können zu uns immer kommen, egal welche Fragen oder Probleme sie haben. Außerdem planen wir mit ihnen besondere Aktionen, ob das nun Besuche auf einer Fachmesse oder gemeinsame Kochnachmittage sind. Bei diesen Aktionen müssen alle Azubis so gut wie möglich zusammenarbeiten, damit alles funktioniert – genau wie bei ihrer Arbeit im Seniorenheim.“

Am 27.9. steht dann gleich die erste dieser Aktionen an – und gleich einmal eine sehr wichtige. An diesem Tag eröffnet der Firmenverbund nämlich in Burkardroth das Seniorenheim Rhönblick, welches 36 Bewohnern Platz bieten soll. Die Azubis werden bei der Einweihung die Gäste dann gleich einmal die Bewirtung übernehmen und bei Aufbauarbeiten helfen. Die Auszubildenden bleiben auch nach der Eröffnung erst einmal im Seniorenheim am Saaleufer. Ab dem zweiten Ausbildungsjahr werden sie dann ab und zu in dem anderen Arbeitsbereichen eingesetzt, in welchen der Firmenverbund tätig ist. Neben der Arbeit im Pflegeheim werden sie so Patienten betreuen, die künstlich beatmet werden müssen. Die eigentliche Pflege findet dabei bei den Patienten zuhause oder in einer vom Firmenverbund Wehner betreuten Wohngemeinschaft statt. In jedem Fall erwerben die Auszubildenden durch diesen Wechsel zwischen den Einrichtungen eine Vielseitigkeit, die ihnen dabei helfen wird, ihren beruflichen Abschluss so erfolgreich wie möglich zu gestalten.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Interessante Beiträge

Meet& Grill

Meet& Grill Mit einem herzlichen Lachen auf dem Gesicht begrüßte Michael Wehner seine Mitarbeiter an

MITARBEITER EIN LICHT FÜR SENIOREN

Wir sagen DANKE an alle unsere Mitarbeiter zu Weihnachten mit einer Tüte für die Sinne.

Fleißige Weihnachtswichtel vom Fahrdienst der Tagespflege halfen mit, die Papiertüten mit nachhaltigen Produkten zu füllen. Impulse zur Ruhe und dem Wunder der Weihnacht wurden mit Düften und Dingen für Leib und Seele erlebbar gemacht.

Immer wieder spüren wir als Unternehmen, dass unsere Mitarbeiter mit ihrem Licht soviel Freude, Frieden und Liebe in die Pflege geben und so die Philosophie unseres Unternehmens leben.

SEI DABEI!

SEI DABEI

Der Pflegeberuf als sicherer Arbeitsplatz, mit guten Arbeitsmarktchancen, mit vielen sehr abwechslungsreihen und interessanten Arbeitsfeldern und vielseitigen Entwicklungsmöglichkeiten.